Die Altstädter Schule
  Grundschule

 

 

Logo Neu

 

 

Die Altstädter Schule liegt am Rande der Innenstadt. Der Französische Garten und das Hallen- und Erlebnisbad sind nicht weit. Die Stadtbibliothek ist in unmittelbarer Nähe. Die Verkehrsanbindungen an das öffentliche Nahverkehrssystem sind gut, zwei Haltestellen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Schule.

Unsere Schule ist eine von elf reinen Grundschulen in Celle. Zum Einzugsbereich gehören die Stadtteile Altstadt sowie Neuenhäusen.

Zurzeit besuchen 110 Schülerinnen und Schüler in 8 Klassen unsere Schule. Sie werden von 8 Lehrkräften und einer abgeordneten Lehrkraft unterrichtet. Zum zweiten Halbjahr des Schuljahres 2014/15 konnte eine Sprachlernklasse eingerichtet werden.


Am 1.8.2002 wurde die Verlässliche Grundschule (VGS) und am 1.8.2008 die offene Ganztagsgrundschule mit garantierter Schulzeit von 8.00 Uhr bis 15.30 Uhr eingeführt.



Das Schulgebäude der Altstädter Schule wurde 1927/28 von dem berühmten Bauhausarchitekten Otto Haesler erbaut. Es zählt international zu den zehn wichtigsten Bauwerken des Bauhausstils und wird bis heute von Architekten und Studentengruppen aus aller Welt besichtigt.
 
Im Mai 2003 feierten wir das 75-jährige Jubiläum unserer Schule zusammen mit dem Stadtteil Neuenhäusen. Die Anfänge unserer Schule gehen auf die Volksschule Neuenhäusen/Altstadt von 1890 zurück. Im Volksmund wurde sie auch Triftschule genannt. 

 

Mit dem Ablauf des Schuljahres 2010/2011 wurde der Hauptschulzweig der Altstädter Schule aufgelöst.

 

 

Schulwegplan der Altstädter Schule

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: C:\www\zurueck.gif